Home / Einrichten, Möbel, Accessoires / Die Entdeckung von Platin

Die Entdeckung von Platin

Platin ArmbandDer Name Platin kommt aus dem spanischen, platina, was Silber heißt, allerdings ist es eine Verkleinerungsform und negativ besetzt. Wobei es in Europa erstmals um 1750 erwähnt wurde, von dem Italiener Scaliger, der darüber erstaunt war, dass sich das silbrig glänzende Material jeglichen Schmelzversuchen gegenüber als resistent erwies.

Bis 1825 stammte das gesamte Platin aus Kolumbien. Erst um 1819 entdeckte man das seltene Platinmetall in Russland, worauf man 1902 dort mit der Platinförderung begann.

Das Platin auch zur Herstellung von Schmuck verwendet werden kann, fand man dann im 18. Jahrhundert heraus. So wurde 1908 dem berühmten Diamanten „ Star of Africa „ in einer Platineinfassung das entsprechende Bett geschaffen, er befindet sich so am englischen Königszepter. Auch ein anderer legendärer Stein der „Kohinoor“ ist Bestandteil der britischen Kronjuwelen und er ist ebenfalls eingefasst in einer Fassung aus Platin.

Das Platin sehr vielseitig ist, erkannte man erst später.

1837 wurde es als Schaltkontakt für Telegrafengeräte eingesetzt, und Thomas Edison fand heraus, dass es als Glühfaden für seine gerade erfundene Glühbirne von großem Nutzen war. Allerdings konnten bei Ausgrabungen in Ägypten in altem Schmuck ebenfalls bereits geringe Bestandteile von Platin festgestellt werden.

Kurioses in der Geschichte des Platins

Es gibt, wie oft schon in der Geschichte, sogar auch Kurioses zu entdecken. So wurde im 17. Jahrhundert in den spanischen Kolonien nach Gold gegraben, dabei entdeckt man auch gleichzeitig dieses „seltsame andere Zeug“. Es wurde den Schürfern sogar lästig und somit mussten sie sich mit der Entsorgung dieses Abfallprodukts beschäftigen. Man war der Meinung, dass es sich um „unreifes Gold“ handeln würde, und kippte es kurzerhand zurück in die Flüsse Ecuadors. Allerdings machten sich die Fälscher das Material zunutze, denn es lief nicht an und hatte das gleiche Gewicht wie Gold, nicht ahnend, dass dieses Edelmetall wertvoller als Gold ist.

Foto: © thesaint

Gib Schimmel keine Chance

Hier nachlesen ...

Sind CFDs besser als Betongold?

Vor allem in den wirtschaftlich schwierigeren Zeiten stellen Immobilien eine sichere Anlage dar, die eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.